Politik

Wald bleibt Wald
Wald bleibt Wald

Die Berichterstattung in den Medien geht kuriose Wege. In Bild und Text wird ein durch Borkenkäfer und Windbruch geschädigter Reinhardswald in die Köpfe der Menschen transportiert, dessen Wert derart erniedrigt scheinen soll, dass sich der Bau von mehreren Windparks im Reinhardswald im Handumdrehen rechtfertigen lässt. Beides ist falsch. Es ist falsch, dass der Reinhardswald einer Wüste gleich seinem Baumbestand entledigt ist und es ist falsch, dass ein wie auch immer gearteter Zustand …

Unseriös! Priska Hinz verspricht zu viel
Unseriös! Priska Hinz verspricht zu viel

Auf der Internetseite des „Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz“ sind in einem Artikel vom 04.07.2017 folgende Zitate von Umweltministerin Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen) zu finden, die im Nachgang allesamt als gescheitert angesehen werden müssen. „Der Vertrag zwischen dem Vorstand der Energiegenossenschaft Reinhardswald und Hessen-Forst ist ein wichtiger Beitrag zur bürgernahen Umsetzung der Energiewende in Nordhessen.“ Die aus…

Bachmann und Paschold im Land der Märchen
Bachmann und Paschold im Land der Märchen

In einem Artikel der HNA vom 21.03.2018 weiß Kai Georg Bachmann voller Begeisterung zu berichten, dass auf dem Langenberg im Reinhardswald im Jahresmittel 7m/s Windgeschwindigkeit vorherrschen. Auf dieser Basis gibt er einen zu erwartenden Energieertrag pro Windkraftanlage von 18 GWh pro Jahr an. Der DWD sieht im Reinhardswald 5-5,5 m/s Windgeschwindigkeit im Jahresmittel und behält sich vor, die 7m/s im Wesentlichen für Nord- und Ostseeküste aufzuführen. EGR Kollege Ralf Paschold i…

Der Plan B des Kai Georg Bachmann
Der Plan B des Kai Georg Bachmann

Der Plan B des Kai Georg Bachmann ist hier eigentlich gar nicht von Interesse, da er unmittelbar in Verbindung mit der Umsetzung der Windparkpläne im Naturpark Reinhardswald steht. Wir möchten Herrn Bachmann gerne in aller Konsequenz zu seinem Plan A einladen der folgendermaßen lautet: „Wir wollen grundsätzlich keine Windkraftanlagen im Reinhardswald. Allerdings, auch aus der Erkenntnis, dass auch in der zweiten Offenlage wieder große Teile im Reinhardswald als Windvorranggebiet ausgewie…

Acht Männer ein Wort
Acht Männer ein Wort

Im Jahr 2018 unterschreiben acht Männer, die Bürgermeister der Anrainergemeinden des Reinhardswaldes, eine energiegeladene und kraftvolle „Resolution zur Bewahrung des Reinhardswaldes und Appell gegen seine Zerstörung“. Die Macher von „Rettet den Reinhardswald“ weisen in Ihrem Blog-Beitrag vom August 2019 nochmals auf den Zusammenschluss der politischen Kräfte rund um den Reinhardswald hin. Die Windparks im größten zusammenhängenden Waldgebiet Hessens sind nicht gewollt! Der Reinhardsw…

Bannerflächen gesucht
Bannerflächen gesucht

Das Aktionsbündnis „Rettet den Reinhardswald“ sucht Bannerflächen in Kassel, Hofgeismar und Hann.-Münden. Könnt Ihr helfen? Wer von euch kann in diesen Städten noch einen Platz anbieten, an dem die Banner von „Rettet den Reinhardswald“ gut sichtbar hängen könnten? Sie liegen in der Größe 3 m x 1,50 m vor und weisen rundherum Ösen auf. Bitte meldet euch bei info@rettet-den-reinhardswald.de ! Vielen Dank!

Der Reinhardswald braucht dich!
Der Reinhardswald braucht dich!

Der Reinhardswald braucht dich! Wir sind überzeugt davon,dass viele Menschen aus der Region und darüber hinaus „ihren“Reinhardswald für einen überaus schützenswerten Lebensbereich für Tiere, Menschen und Pflanzen halten. Für die Gesetzgebung und die Planung von Lebensraum ist es für uns ganz selbstverständlich, dass beispielsweise unsere Altstädte erhaltenswert sind und nicht durch beliebe Infrastrukturmaßnahmen oder architektonische Abwandlungen beeinflusst werden dürfen. We…

Berufung wahrscheinlich
Berufung wahrscheinlich

In dieser Runde konnte die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) mit ihrem Landesvorsitzenden Bernhard Klug, Ex-Bürgermeister von Trendelburg, noch nicht erfolgreich gegen den Bau von drei Windrädern im Reinhardswald knapp an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen abschließen.Hinweise auf die nicht ausreichende Berücksichtigung der Bedürfnissedes Rotmilans und der Fledermaus wie auch die Ausführungen zum Denkmalschutz konnten das Gericht nicht zur Ablehnung des Vorhabens bewegen. Vorwü…

Petition: Keine Windkraftanlagen im Wald
Petition: Keine Windkraftanlagen im Wald

Der Reinhardswald braucht Ihre Hilfe! Die wertvollsten Waldgebiete unseres Landes müssen vor der Nutzung durch Windkraftanlagen geschützt werden! Auf dieser Webseite, der Webseite der Petition oder dem Online Auftritt des Aktionsbündnisses „Rettet den Reinhardswald“ finden Sie vielfältige wie fundierte Informationen, dass der Reflex, schützenswerte Waldgebiete nicht für derartige Projekte nutzbar zu machen, zwingend zur gesellschaftlichen Gestaltungsgrundlage gehören muss. Folgen Si…

Nicht um jeden Preis
Nicht um jeden Preis

Die Rheinische Post greift mit einem Beitrag von Michael Heckers ein Thema auf, welches mit erfreulich zunehmender Dynamik die Diskussion rund um für Windkraft taugliche Anlagenstandorte thematisiert (Link zum Artikel). Die Dekarbonisierung unserer Energiegewinnungssysteme braucht definitiv die Windkraft. Aber nicht um jeden Preis. So wie Abstandsregelungen, Sicherheitsauflagen und viele andere Parameter Richtlinien für die Bestimmung von Anlagenstandorten schaffen, müssen weitere Regeln inte…

Infoveranstaltung der Bürgerinitiative Oberweser-Bramwald
Infoveranstaltung der Bürgerinitiative Oberweser-Bramwald

Die HNA berichtet von einer Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Oberweser-Bramwald Anfang Dezember 2019 (Link zum Artikel).Besonders wertvoll dürften die Äußerungen von BI-Sprecherin Gabriele Niehaus-Uebel gewesen sein, dass durch die letzten Stürme entstandene Freiflächen nicht automatisch Areale für den Bau von Windkraftanlagen seinen. Aufforstung sei hier das entscheidende Stichwort mit großen Potentialen in Sachen Grundwassergewinnung, CO2 Bindung und Schutz der noch intak…