Kategorien
Blog

Achtsamkeit

„Windpark Reinhardwald – dagegen!“ ist eine weitere Initiative, die aufzeigen wird, dass wirtschaftliche Interessen nicht auf beliebige Ressourcen des Menschen und des Planeten zugreifen dürfen.

Um Missverständnisse auszuräumen: die Dekarbonisierung aller Energie- und Wirtschafts- wie Wertschöpfungprozesse muss eines der wichtigsten Ziele gesellschaftlichen Handelns sein. Wir sind pro Windkraft, pro Photovoltaik, pro Wasserkraft und pro jeglicher anderer regenerativer Energiegewinnungssysteme.

Auch ist klar, dass die Auseinandersetzung nicht auf der Ebene stattfinden kann, dass versucht wird, den nächsten seltenen Schmetterling zu finden, der nun bitte verhindert, dass Industrieanlagen im größten zusammenhängenden Waldareal Hessens platziert werden.

Es geht um „Achtsamkeit“. Eine Achtsamkeit, die uns im gesellschaftlichen Zusammenleben, in der Nutzung von Ressourcen, Natur und Infrastruktur, in den Familien, in der Gestaltung von Arbeitsplätzen, im Umgang mit Meinungsfreiheit und kollektiver Gestaltung abhanden gekommen ist. Wenn Achtsamkeit schafft, persönliche Profilierungsanliegen, Gewinnmaximierung, Ausnutzung, Verletzung und Ressourcenverbrauch zu kanibalisieren, ergeben sich große Chancen, Lebensräume für die Natur, die Tiere und den Menschen zu stabilisieren und dem Ökosystemen des Planeten Stück für Stück weniger abzuverlangen.

Stand heute ist „Windpark Reinhardswald – dagegen!“ nicht ausreichend informiert, ob es de facto Möglichkeiten gibt, den geplanten Windpark im Reinhardswald zu verhindern. Ganz sicher aber wird es hier eine weitere Möglichkeit geben, sich konzentriert über die Region, das Projekt und die weiteren Ereignisse zu informieren und zu vernetzen.