Kategorien
Blog

Wenn Bäume Bäume retten

Der Plan zum Schutz unseres Planeten muss irgendwie so aussehen: Energieproduktion ausschließlich aus regenerativen Energien, ohne dass durch deren Bau und Betrieb Menschen wie Tiere in ihrer Lebensgrundlage beschnitten oder belastet werden, raus aus allen fossilen und nuklearen Energieträgern sowie Aufbau der Atmosphäre durch Renaturierung aller zur Verfügung stehenden Areale.

Bedient hat den letzten Punkt nun die ETH Zürich mit einem Bericht „Wie Bäume das Klima retten können„.

„Die weltweite Aufforstung von Wäldern wäre auf einer Fläche von 0,9 Milliarden Hektar möglich und könnte so zwei Drittel der vom Menschen verursachten CO2-​Emissionen aufnehmen. Dies wäre ein wirksames Mittel, um Kohlenstoff in der Atmosphäre zu reduzieren.* Zu diesem Schluss kommt eine aktuell in Science publizierten Studie der ETH Zürich.“

Warum müssen wir falschen Entscheidungen zweifelhafter Kommunalpolitiker, Regierungspräsidien und Landes-/Bundesregierungen ertragen, wenn die Wissenschaft schon so viel weiter ist?! Windkraftanlagen schützen auch das Klima, sind aber in erster Linie Industriesysteme zur dekarbonisierten Produktion von Energie, die nicht in die größten uns zur Verfügung stehenden Waldgebiete gehören! Waldgebiete müssen erhalten und nach Möglichkeiten ausgedehnt werden während die Energieproduktion aus Sonne und Wind in dafür praktikablen Regionen stattfindet.